Navigation: Startseite » Beilagen » Sigara-Börek

Merhaba ihr Lieben,

heute teile ich mit euch ein Rezept, das in vielen türkischen Familien ein fester Bestandteil des Frühstücks ist: Sigara Börek. Diese knusprigen Röllchen sind nicht nur lecker, sondern auch vielseitig und ein wahrer Genuss am Morgen.

Sigara Börek Zutaten

  1. Dreieckige Yufkablätter: Ideal für Sigara Börek, da sie beim Braten schön knusprig werden. Erhältlich in türkischen oder orientalischen Supermärkten.

  2. Feta oder Hirtenkäse: Beide bringen eine wunderbare Würze und Cremigkeit in die Füllung. Feta ist milder, Hirtenkäse etwas fester und salziger.

  3. Geriebener Käse: Ergänzt die Füllung nicht nur geschmacklich, sondern hilft auch, die Füllung zusammenzuhalten. Experimentiere mit verschiedenen Käsesorten für unterschiedliche Geschmacksrichtungen.

  4. Frische Petersilie: Verleiht den Börek eine frische, kräuterige Note. Frische Kräuter sind hier deutlich besser als getrocknete.

  5. Salz und Pfeffer: Zum Würzen der Füllung. Da der Käse bereits salzig sein kann, sollte Salz vorsichtig verwendet werden.

  6. Wasser oder Milch: Zum Befeuchten der Ränder der Yufkablätter, damit sie gut kleben. Milch klebt sogar besser, aber du kannst auch Wasser verwenden, falls du keine Milch zur Hand hast.

  7. Pflanzenöl: Wähle ein neutrales Öl wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl für das Braten, da beispielsweise Olivenöl einen zu starken Eigengeschmack hat, der die feinen Aromen der Börek überlagern könnte.

Kann ich statt Yufkablättern auch Filoteig verwenden?

Ja, Filoteig ist eine gute Alternative, wenn du keine Yufkablätter findest. Er ist dem Yufkateig sehr ähnlich, nur etwas dünner und wird ebenfalls knusprig. Achte nur darauf, ihn vor dem Austrocknen zu schützen, indem du die nicht verwendeten Blätter mit einem feuchten Tuch abdeckst.

Kann ich die Sigara-Börek auch im Voraus zubereiten und später braten?

Absolut, du kannst die Börek vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren, bis du bereit bist, sie zu braten. Sie halten sich dort für einige Stunden gut. Du kannst sie auch einfrieren und später direkt aus dem Gefrierschrank braten, ohne sie vorher aufzutauen.

Kann ich die Sigara Börek auch im Ofen backen statt sie zu braten?

Ja, das Backen der Börek im Ofen ist durchaus möglich und besonders praktisch, wenn du größere Mengen zubereiten möchtest. Bestreiche die Börek leicht mit Öl und backe sie bei 200°C (Umluft 180°C) für etwa 15-20 Minuten oder bis sie goldbraun sind. Beachte jedoch, dass der Geschmack und die Textur beim Backen etwas anders sein können als beim Braten. Das Braten verleiht den Börek normalerweise eine knusprigere Außenschicht, während sie beim Backen tendenziell etwas weicher sind.

Sifaea Börek

"Sigara Börek" - Rezept mit klassischer Käsefüllung

Bedia
Mein sehr einfaches und leckeres Rezept für türkische Sigara Börek.
5 from 1 vote
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Gericht Beilage, Frühstück
Küche Türkisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 445 kcal

Zutaten
  

  • 12 Stück dreieckige Yufkablätter (erhältlich in jedem türkischen Supermarkt)
  • 200 g Feta- oder Hirtenkäse
  • 50 g geriebener Käse (nach Wahl)
  • 1 Handvoll frische Petersilie fein gehackt
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • Milch oder Wasser zum Befeuchten der Ränder
  • Pflanzenöl zum Anbraten

So wirds gemacht
 

  • Vorbereitung der Füllung: Zerkrümle den Feta oder Hirtenkäse in einer Schüssel. Füge den geriebenen Käse hinzu. Mische die fein gehackte Petersilie unter und würze das Ganze mit Salz und Pfeffer. Aber Vorsicht, der Käse ist oft schon salzig!
  • Bereiten der Yufkablätter: Breite ein Yufkablatt vor dir auf der Arbeitsfläche aus. Platziere es so, dass die längere Ecke zu dir zeigt – das erleichtert das Rollen.
  • Füllen und Rollen: Gib etwa zwei Esslöffel der Käsemischung auf die untere Mitte des Yufkablattes. Lasse an den Seiten Raum. Befeuchte die Ränder des Blattes leicht mit Milch oder Wasser. Falte die seitlichen Ecken über die Füllung und rolle das Blatt von der unteren Ecke aus relativ fest auf.
  • Anbraten: Erhitze reichlich Pflanzenöl in einer Pfanne. Die Börek sollten zischend brutzeln, wenn sie ins Öl kommen. Brate sie goldbraun und knusprig.
  • Servieren: Lasse die Börek kurz auf Küchenpapier abtropfen und serviere sie warm. Guten Appetit!

Notizen

  • Wahl des Käses: Die Wahl des Käses ist entscheidend für den Geschmack. Feta bietet eine schöne Cremigkeit, während Hirtenkäse etwas kräftiger ist. Der geriebene Käse gibt einen zusätzlichen Geschmack und hält den Inhalt zusammen. Experimentiere mit verschiedenen Käsesorten, um deinen Favoriten zu finden.
  • Richtiges Rollen: Achte darauf, die Börek nicht zu fest oder zu locker zu rollen. Zu fest gerollte Börek können beim Braten platzen, während zu locker gerollte ihre Form verlieren können.
  • Öltemperatur: Die richtige Öltemperatur ist wichtig. Wenn das Öl nicht heiß genug ist, saugen die Börek zu viel Öl auf und werden fettig. Ist es zu heiß, können sie außen verbrennen, bevor sie innen durch sind. Ein kleines Stück Brot oder Teig kann helfen, die Temperatur zu testen.
  • Serviervorschlag: Wie bereits erwähnt, passt türkischer Tee hervorragend zu den Börek und schmeckt frisch am besten. Du kannst sie auch mit Joghurt oder einem leichten Dip servieren.
  • Variationen der Füllung: Du kannst die Füllung je nach Geschmack variieren. Beliebt sind auch Versionen mit gehacktem Spinat, Hackfleisch oder sogar Kartoffeln.

Nährwerte

Serving: 150gCalories: 445kcalCarbohydrates: 48gProtein: 19gFat: 18.5g
Keyword Börek, einfach, Käse, schnell, Sigara Börek
Hat dir mein Rezept gefallen ? Ich freue mich sehr wenn du es teilst 🙂